Holzfurnier

Der Hauptlieferant „Wald“ für das Holzfurnier bietet uns die Möglichkeit aus dem Naturstoff Holz einzigartige und unverwechselbare Visitenkarten aus Holzfurnier erstellen zu lassen.

Holzfurnier entsteht durch Abschälen, Abmessern oder dem Absägen von Baumstämmen in hauchdünne Schichten. Je nach Anwendungsgebiet des Furnierholzes wird die jeweilige Produktionsart gewählt.

Die einzelnen Schichten werden manuell aneinandergereiht, der Qualitätskontrolle unterzogen und dann mittels einer Fügemaschine zu größeren Furnierblättern zusammengefügt. Jedes Furnierblatt ist somit ein Unikat und lässt dadurch auch die Visitenkarte aus Holzfurnier zu diesem werden.

Aufgrund unserer PEFC-Zertifizierung können wir auf Anfrage auch PEFC- zertifizierte Visitenkarten aus Furnierholz anbieten. Hier arbeiten wir lokal mit dem noch einzig verbliebenen Erzeuger von Edelfurnieren, der Firma Rohol in Rosenau am Hengstpass, zusammen.

Nur die schönsten Baumstämme werden zu Edelfurnieren verarbeitet, dennoch ist und bleibt ein Holz ein lebendiger Werkstoff. Jede Maserung von Holz ist einzigartig wie ein Fingerabdruck.

Aktuell werden die meisten Holzfurniere in der Möbelbranche verarbeitet. Hier werden die Furniere oft auf kostengünstige Spannplatten aufkaschiert bzw. aufgeklebt, um dem Material damit eine höhere Wertigkeit zu verleihen. Im Gegensatz zu antiken Möbeln sind heutzutage z.B. Frontplatten von Küchen meist nicht mehr aus Vollholz gefertigt.

Das Furnierholz lässt sich mittels Lasertechnologie hervorragend in Form schneiden und ebenso mittels Laser gravieren. Die Holzgravur mit dem Laser ist mit dem Brennstempel zu vergleichen bzw. mit dem alten Handwerk der Brandmalerei. Mit der Lasertechnologie können Schriften bis zu einer Größe von 4pt in das Holz eingebrannt werden.

Wir sind ebenfalls in der Lage, das Furnierholz mit unserem UV Drucker direkt zu bedrucken und können somit auch Logos und Texte in 4C auf das Furnierholz anbringen.