Gestochene Visitenkarten

stahlstich visitenkarte

Visitenkarten werden heute auch mit handelsüblichen Druckern hergestellt. Visitenkarten für den beruflichen Einsatz werden üblicherweise von Druckereien im Offsetdruckverfahren produziert.

Die klassische Visitenkarte wird auf Feinstkarton gedruckt, z. B. Diplomatenkarton oder Elfenbeinkarton.

Damals, im 17. Jahrhundert, wurden diese aber mittels Stahlstiches hergestellt. Hier wird das Druckmotiv von Hand als Gravur in eine Stahlplatte gestochen. Die nach dem Stechen gehärtete Stahlplatte wird auf eine weiche Stahlwalze durch Abrollen übertragen, um mit dieser anschließend gehärteten Walze wiederum eine neue weiche Stahlplatte zu prägen, die dann wieder gehärtet wird.

Das Verfahren eignet sich für sehr feine, detaillierte Darstellungen. Durch dieses Verfahren ist das aufgedruckte Motiv erhaben, d.h. die Schrift hebt sich dreidimensional vom Papier und glänzt zudem leicht.

Leave a Reply